INFO

In den 50er Jahren nehmen drei junge Burschen aus den Südstaaten im SUN-Studio Memphis/Tennessee ihre ersten Singles auf und kreieren einen neuen rhythmusbetonten, fesselnden Sound. Damit läuten sie eine neue Musikepoche ein und lösen eine Revolution in der Jugend aus. Sie werden die großen Wegbereiter einer neuen Ära. Über mehrere Jahrzehnte bestimmen die Legenden des Rock'n'Rolls die Musikgeschichte und haben bis heute dank ihres herausragenden, einzigartigen Schaffens nichts von ihrer Faszination verloren...

 

Bei dieser Musikrevue erklingen die Hits der Legenden des Rock'n'Rolls - live dargeboten von drei überzeugenden Interpreten (Andy Lee, Lars Vegas, Chuck Meyer), die sich ganz ihren Idolen verschrieben haben. Dabei ist die Auswahl der Songs so geschickt zusammengestellt, dass die Handlung durch die Lieder und fast ohne weitere Dialoge erzählt wird. So werden die wichtigsten Meilensteine, wie die ersten Aufnahmen im SUN-Studio, das Comeback in den 60ern und die Erfolge der 70er bis heute zu hören sein. Und auch die musikalische Begleitung ist in besten Händen: die Rockin' Country Men von Andy Lee werden den richtigen Background für diese Revue liefern und die großen Hits wie Hound dog, Jailhouse rock, Great balls of fire, Walk the line oder Folsom prison blues live begleiten.

Stern_AndyII.jpg

Andy Lee

als Jerry Lee Lewis:

Whole lotta shakin' goin' on, Breathless, Rockin' my life away, Chantilly lace, What´d I say...

Stern_VegasII.jpg

Lars Vegas

als Elvis:

Don't be cruel, Love me tender, Heartbreak hotel, Hound dog,

Always on my mind...

Stern_ChuckII.jpg

Chuck Meyer

als Johnny Cash:

Ring of fire, Get rhythm, Hurt, Folsom prison blues, Walk the Line...

Die Musikrevue  Legenden des Rock'n'Rolls - Elvis, Jerry Lee und Johnny Cash ist mit Pause in zwei Teile aufgeteilt:

1. Teil: 50er Jahre  im SUN-Studio Memphis/Tennessee + Session des Million Dollar Quartetts (Elvis, Jerry Lee, Johnny Cash und Carl Perkins)

2. Teil: Comeback 1968: Elvis in Las Vegas, Jerry Lees Countryhits sowie Johnny Cashs Gefängnisauftritte wirken bis heute.

Vorstellungsdauer: ca. 110 Minuten